Frische Feigen

Ein Stück Paradies im eigenen Garten - Die Echte Feige (Ficus Carica) bringt uns den Geschmack vom Paradies in den eigenen Garten. Sie gehören bei uns zu den exotischen Pflanzen und werden bei uns vor allem im Kübel kultiviert, da sie nur bedingt winterhart sind. 

 

Allgemeines

Die Echte Feige wird aufgrund ihrer Früchte auch oft nur Feigenbaum genannt. Sie stammt ursprünglich aus Kleinasien. Die Echte Feige gehört zu den ältesten Kultur- und Nutzpflanzen der Erde. Dank ihrer köstlich süßen, essbaren, grünen oder violetten Früchte erfreut sich die Feige einer immer größeren Beliebtheit in Deutschland. Die Blüten der Feige sind eher unscheinbar. Feigen gedeihen sehr gut an einem vollsonnigen und geschützten Platz.  Zum Pflanzen solltest du eine hochwertige Pflanzerde nehmen, die auch für Kübelpflanzen geeignet ist.

 

Perfekt für den Kübel

Die Sorte „Dorée“ ist besonders beliebt in Deutschland, da sie sich sehr gut im Kübel halten lässt. Sie wird nicht zu groß und ist so sehr gut handhabbar. Trotzdem erreicht eine Frucht der „Dorée“ ein Gewicht von ca. 70g. Unter Feinschmeckern hat sich die Sorte „Negronne“ etabliert. Ihre Früchte werden fast schwarz. Sie gilt als eine der aromatischsten Varianten.  Außerdem soll sie eine gute Frosthärte besitzen.

 

Pflege

Staunässe solltest du bei deinen Feigenbäumen vermeiden. Im Sommer brauchen sie regelmäßig Wasser. Im Winter solltest du eher sparsam gießen.  Von April bis August solltest du deine Feigenbäume regelmäßig düngen.

 

Ernte

Reife Feigen sind weich und geben schon bei einem kleinen Daumendruck nach. Über die Farbe der Feige lässt sich der Reifezustand allerdings nicht erahnen. Es gibt Sorten, die auch noch grün sind, wenn sie bereits überreif sind.

 

Gesunde Verführung

Feigen können frisch mit Schale verzehrt oder zu Kompott verarbeitet werden. Sie sind sehr leicht verderblich und müssen darum direkt nach der Ernte verarbeitet oder gegessen werden.  In getrockneter Form sind Feigen auch sehr beliebt. Das Trocknen als Konservierungsmethode gelingt aber größtenteils nur im Backofen.

Feigen besitzen einen hohen Kaliumgehalt sowie viele Ballaststoffe. Darum gelten sie als verdauungsfördernde Gaumenfreude.

Falls du noch einen Dünger für deine Feigenbäume brauchst, dann schau doch mal bei uns im Markt vorbei.